Kunstpelz

Kunstpelz

Auch wenn die meisten synthetischen Pelze laut Etikett nur speziell gereinigt werden dürfen, haben wir gute Erfahrungen mit dem Waschen von Fake Fur gemacht.
Da Kunstpelz jedoch — wie der Name schon sagt — aus Kunststoff besteht, sollte er schon allein der Umwelt zuliebe nicht zu oft gewaschen werden. Dadurch werden die Plastikrückstände im Wasser verringert. Es gilt also: Immer erst an die frische Luft hängen oder (sollte eine große Kühltruhe zur Verfügung stehen) einfrieren, bevor tatsächlich gewaschen wird.

Waschen

Sollte du deine Jacke einmal „richtig“ reinigen wollen, kannst du sie im Normalfall einfach in die Waschmaschine stecken (solltest du dir aber ganz sicher sein wollen, bringe sie lieber in die Reinigung). Oft füllt eine Jacke die ganze Trommel, bitte nicht mit Druck zusätzliche Kleidungsstücke in die Maschine stecken. Bei einer zu vollen Waschmaschine können sich die einzelnen Fasern des „Pelzes“ oft nicht richtig entfalten. Dadurch könnte es passieren, dass das Material etwas platt wird. Sollte dein Kunstfell außerdem aushaaren, wirst du uns später für diesen Tipp danken. Auf niedriger Umdrehungsstufe kalt waschen und am besten sanftes Waschmittel verwenden.

Trocknen

Auch wenn wir aus Umweltgründen keine Fans des Wäschetrockners sind: Tatsächlich hilft es hier, deine Jacke in den Trockner zu geben. So wird sie wunderbar weich und wieder wie neu.

Bügeln

Deine Jacke außen zu bügeln ist grundsätzlich nicht ratsam und auch nicht notwendig. Das Innenfutter kannst du aber bei Bedarf auf niedriger Stufe bügeln oder steamen.

Zurück zum Care Guide.